FLRP 005 – Wir ziehen Kreise

Lange nicht gehört und trotzdem wiedererkannt. Wir haben gefehlt, aber nicht unentschuldigt. Warum, das erzählen wir in den kommenden fast 120 Minuten. Denn es hat sich einiges an Themen angestaut. Heute unter anderem mit

Katzen, Sternengucker, Paddelboote und Kähne, Biber, Kormorane, Wölfe, Hotdogs, Feuerwehr, Poesie, Gefährdungen des Bahnverkehrs, Doctor Who, Dosenfischen, Tontechnikern.

Und hier findest Du die angesprochenen Poetryslam-Videos:

https://vimeo.com/user56277101

Immer auf dem Laufenden.

Letzte Episoden

9 Kommentare

  1. 26. Oktober 2016
    Antworten

    Jetzt muss ich die Kommentarfunktion doch auch mal selber ausprobieren. Fühle mich auf dem Weg zur Arbeit gerade wieder sehr gut unterhalten, nicht nur wegen der 🐈 💦-Story. Weiter so! (Ihr, nicht der Kater)

    • 26. Oktober 2016
      Antworten

      Ahhh! Der Meister der Kommentarfunktion! Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle! Und: Danke fürs “Weiter so”. Machen wir.

  2. K.Backhaus
    26. Oktober 2016
    Antworten

    Eure Gespräche machen mir richtig Spaß beim zuhören. Schöne kurzweilige Geschichten und meist auch immer was zum Schmunzeln dabei.

    Freu mich schon auf die nächste Folge und wenn alles klappt dann auch Live und im Chat dabei.

    Grüße aus dem Süden

    Der Klaus

  3. galadhdil
    29. Oktober 2016
    Antworten

    Wie? Seit Monaten gibt es diesen Podcast und ich hab es noch nicht mitbekommen? Auf Twitter jemandem folgen bringt wohl doch nur was, wenn man auch dazukommt, ab und zu die Tweets zu lesen… Bin gespannt auf das Geplauder.

  4. galadhdil
    29. Oktober 2016
    Antworten

    Das lässt sich gut und kurzweilig an. Danke für 100 Minuten Geplauder, da werde ich jetzt mal die vorigen Folgen nachhören. Was den Soundcheck beim letzten Konzert betrifft: was bin ich froh, dass wir im Münchner Dosenfischer-Konzert vor 2 Jahren in Mattyes unseren eigenen grandiosen Soundmacher hatten… Schöne Grüße aus dem Süden!

    • thom*
      16. November 2016
      Antworten

      Hach, wie schön, dass Du dabei bist!

  5. Tobias
    8. November 2016
    Antworten

    Hallo Ihr redseligen Reporter!
    Wie schön, dass ich jetzt ohne Facebook kommentieren kann. Erst einmal gute Besserung an Thomas. Ich selbst hatte mir Mitte August den Fuß gebrochen und kann die „zu nix Lust“-Haltung bestens nachvollziehen. Die heißesten Tage des Jahres verbrachte ich mit einem muckelig warmen Vakuumschuh um den Fuß zuhause. Selbst die 300 Meter zur nächsten Parkbank waren mir zu weit. Zum Glück sprach sich durch die Podcast-Landschaft herum, dass es da einen neuen Podcast mit Beteiligung aus Schwerin gibt. Einige Episoden hörte ich dann nach den Arztbesuchen auf schattigen Bänken im Stadtpark.
    Schön, wieder einen sprachlich wie technisch ausgereiften Podcast hören zu können. Als Dosenfischer haben Thomas und Aba meine Messlatte echt hoch gelegt.
    Auch wenn ich so gar nicht in Eurem Revier lebe, so interessieren mich doch die vielen Berichte über Wölfe und andere wilde Tiere. Elektrozaun gegen Biber habe ich Ende September 2014 an der Donau zum ersten mal gesehen: Eine schlammige Spur führte den Deich hoch und auf der anderen Seite wieder hinunter, unten war ein Maisfeld zu sehen, aus den einiges fehlte, inzwischen durch einen Elektrozaun gesichert. Damals ging es von Passau mit dem Rad nach Ulm, nicht nur zum Konzert einer Geocaching-Band. 🙂 Auch sonst fallen beim Zuhören immer wieder Ortsnamen, die an Urlaube mit dem Rad erinnern, sei es durch die Mecklenburger Seenplatte oder die Elbe entlang. So z.B. die Schlossparklandschaft bei Ludwigslust oder Schloss Rattey, wo unsere Fahrräder im Rittersaal übernachtet haben. Ja, Weinberge gab es da auch, es hat uns sehr irritiert, dass dort exotische Vogelstimmen abgespielt wurden, damit die reifen Trauben dran bleiben.
    Macht weiter so, Eure Gespräche gefallen mir.
    Viele Grüße, nicht ganz aus dem Norden oder nicht ganz aus dem Westen.

  6. Martin
    14. November 2016
    Antworten

    Hallo da draußen,

    ein kleines Detail muss rein: Ihr sprecht vom Chat IRQ, meint aber vermutlich IRC.

    • thom*
      16. November 2016
      Antworten

      Noch seltsamer: ich meinte ICQ… auch das gab mal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu